Winter Bild

Das besondere Profil eines Winterreifens

Eine der beiden Besonderheiten, die einen Winterreifen charakterisieren, ist sein spezielles Profil. Im Gegensatz zum Sommerreifen ist dieses wesentlich ausgeprägter. Was auf den ersten Blick nur wie eine Kombination aus Stollen und breiten Rillen aussieht, ist in Wirklichkeit eine wohldurchdachte Konstruktion, die viele physikalische Phänomene berücksichtigt, um ein sicheres Fahren auf Eis und Schnee zu ermöglichen.

Die Lauffläche der Winterreifen ist von einer Vielzahl tiefer, scharfkantiger Rillen druchzogen, die die Reibung zwischen Reifen und Untergrund erhöhen. Die Rillen sind dabei auffallend breit, damit sie nicht durch Schneematsch vertopft werden können. Ein zusätzlicher Effekt wird durch die dünnen Lamellen erzielt, die in die Profilblöcke der Winterreifen integriert sind. Sie werden beim Fahren verformt und sorgen duch die dadurch auftretenden Scherkräfte für eine noch bessere Haftreibung und somit eine sicherere Kraftübertragung auf die Straße. Dieser Grip erhöht die Spurstabilität und hindert die Reifen am Durchdrehen.

Eine Profiltiefe von 4 mm sollte aus Sicherheitsgründen nicht unterschritten werden. Wenn die Reifen weiter abgefahren sind, büßen sie deutlich ihre besonderen Fahreigenschaften ein und bieten nicht mehr die erforderliche Sicherheit auf winterlichen Straßen. Zum Vergleich: Neue Winterreifen haben eine Profiltiefe von rund 8 mm.


Bereitstellung der Werbung durch Contaxe





URL: http://www.winterreifen-test.com/reifenprofil.php
Winter 2007/2008 - Anbieterkennzeichnung - Spanischer Sattel - Hotels Düsseldorf - Seite drucken
Günstige Kredite und Darlehen. Die besten Angebote und Zinsen durch einen Kreditvergleich.
Kollegen in Deutschland: Diamantwerkzeuge